Pferdeosteopathie Handeloh

Therapie & Training

Blogbeiträge von Pferdeosteopathie Handeloh

03.09.2021

Trainingstipps zum Muskelaufbau und zur Gesunderhaltung des Pferdes.

Als erstes einmal die Beantwortung der Frage, die oft gestellt wird: „Wie oft sollte ich mein Pferd trainieren?“ 

Bei richtigem Muskelaufbautraining sollte mindestens ein Tag zwischen dem Training liegen. Durch eine Trainingseinheit werden Reize gesetzt, die den Stoffwechselprozess in Gang setzen. Dieser Prozess bewirkt eine Regeneration und gleichzeitig ein Muskelwachstum. Erst nach 48 Stunden sollte man den Reiz wiederholen, um die Muskulatur aufzubauen, weil dann der Regenerationsprozess abgeschlossen ist.

Wichtig ist, genau wie beim menschlichen Körper, dass die Muskulatur schonend warm gemacht wird. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 17:38 | Kommentar hinzufügen

16.08.2021

Die Blutegeltherapie

Blutegelbild.jpgInfo zur Blutegeltherapie: Vermutlich kann diese Behandlung nur noch bis Ende Januar 2022 angeboten werden. Grund ist das neue Tierarzneimittelgesetz, das dann in Kraft treten soll: 

Blogbeitrag: Blutegel, die kleinen tollen Helfer bei Lahmheiten.

In letzter Zeit werde ich oft gefragt, ob ich bei Pferden Blutegel ansetzen kann. Meist werden die Blutegel angesetzt bei Sehnenverletzungen, Hufrehe, Gallen, Wundheilungsstörungen oder Arthrose. Aber auch bei Sommerekzem, Druckstellen, Hämatomen, Narbengewebe oder Hufrollenproblemen kann man die kleinen Blutsauger gut anwenden. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 20:58 | Kommentar hinzufügen

05.08.2021

Ursachen für Lahmheiten im Fesselgelenk (Art. Metacarpophalangealis)

Fesselgelenk Blogbeitrag.jpg1. Fesselträgerschaden

Während meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass ein Fesselträgerschaden in den allermeisten Fällen auf eine falsche Reitweise zurückzuführen ist.

Erfahren habe ich, dass ein Fesselträgerschaden verschiedene Ursachen haben kann.  Der Ansatz liegt am Karpal- bzw. Tarsalgelenk  im Berich des oberen Röhrbeines, verläuft dann zwischen den Griffelbeinen und teilt sich am Fesselgelenk in zwei Schenkel auf, die an den Gleichbeinen festmachen.

Erst einmal sind Pferde die zu dünne Beine für zu viel Gewicht haben, prädestiniert dafür, dass der Fesselträger Schaden nimmt. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 14:21 | Kommentar hinzufügen

Ursachen für Verspannungen im Rücken des Pferdes

Rcken.jpgEine der wichtigsten und häufigsten Ursachen für Rückenprobleme beim Pferd ist ein schlecht sitzender Sattel. Ein weiterer Grund für Rückenprobleme beim Pferd kann ein schlecht sitzender Reiter, der eine Fehlhaltung hat, sein. Diese Fehlhaltung kann sich auf das Pferd übertragen.

Weitere Ursachen für Rückenprobleme beim Pferd ist eine Reitweise, bei der der Rücken des Pferdes nicht zum Schwingen kommt. Wird der Hals angehoben, drückt das Pferd den Rücken weg. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 01:11 @ Pferdeosteopathie | Kommentar hinzufügen

Faszientechniken, wie wirken sie?

Mit Hilfe von Faszientechniken werden die Faszien, die den Pferdekörper durchziehen, in Bewegung versetzt. Durch das Dehnen oder Ausstreichen wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe gepresst. Beim Zurückgleiten gelangt wieder Flüssigkeit in das Gewebe. Man kann es sich wie einen Schwamm vorstellen. Er wird erst zusammengepresst, wenn er in seine normale Form zurückgleitet, saugt er sich voll. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 01:10 | Kommentar hinzufügen


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram